ZOLLAMT STUDIOS

Frankfurter Straße 91

63067 Offenbach

Mit ihrem Raumangebot fördern die ZOLLAMT STUDIOS innovative, professionelle Künstler und Gestalter aller Genres, kreative Gründer an den Schnittstellen zwischen Studium und Beruf sowie Jungunternehmer im Bereich der Kultur und Kreativwirtschaft. Das Haus verfolgt den Anspruch, dem Schaffen neuer Ideen, dem Arbeiten an komplexen Lösungen, allein oder gemeinsam, die besten Rahmenbedingungen zu bieten. Das verbindende Element in den ZOLLAMT STUDIOS ist die Qualität und die Leidenschaft für das Neue, das Spannende, für die Zukunft.

Dazu etabliert sich im Erdgeschoss der ZOLLAMT STUDIOS eine Projekt-Galerie der Hochschule für Gestaltung (HfG), im ersten Obergeschoss situiert sich das neu gegründete »Institut für Klangforschung«, eine Kooperation der HfG Offenbach mit der Hochschule für Musik und Darstellende Künste Frankfurt, der Städelschule und der Akademie für angewandte Theaterwissenschaften Gießen.

Zahlen
7 kleine Atelierräume mit rund 13 qm, 37 Büro– oder Atelierräume zwischen 20 – 30 qm, 8 größere Atelierräume zwischen 39 – 65 qm, dazu kommt die Galerie der Hochschule für Gestaltung Offenbach im EG mit 256 qm

Trägermodell/ Teamstruktur
Die ZOLLAMT STUDIOS sind ein Projekt der Gemeinnützigen Baugesellschaft mbH Offenbach (GBO) und der Wirtschaftsförderung der Stadt Offenbach. Ein Beirat begleitet und kuratiert das Projekt. Er setzt sich aus Jürgen Amberger (Wirtschaftsförderung Offenbach), Heiner Blum (HfG Offenbach), Loimi Brautmann (Urban Media Project), Anja Hantelmann (Künstlerin), Winfried Männche (GBO), Anny Öztürk (Künstlerin), Mirjam Schwan (IHK Offenbach am Main) und Ralph Philipp Ziegler (Amt für Kulturmanagement) zusammen.

Finanzierung
Vermietung: Die Kreativen zahlen ihre Mieteinnahmen an die GBO, die GBO wiederum an den Bund als Eigentümerin, Außen und Innenkommunikation betreut das Urban Media Project im Auftrag der GBO.